Abo
11.12.2008 / 18:18

Video

Mirror's Edge mit PhysX - ohne Zeitlupe

Der Anti-Ego-Shooter Mirror's Edge unterstützt PhysX-Karten. Die Grafik wirkt durch die damit erzeugten Effekte - hier in der Version ohne Zeitlupe - realistischer als ohne PhysX-Karte und lässt sogar weiche Stoffe oder Plastik echt aussehen.

Mirror's Edge mit PhysX - ohne Zeitlupe

Video: Mirror's Edge mit PhysX - ohne Zeitlupe (1:25)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Verwandte Artikel

  1. Mirror's Edge Catalyst im Test: Rennen für die Freiheit

  2. Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen

  3. Electronic Arts: Need for Speed mit Echtzeit-Compositing

  4. Super Mario Run: Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  5. Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen

Verwandte Themen

  1. Dice
  2. Electronic Arts
  3. Games
  4. Mirror's Edge
  5. Playstation 3
  6. Spielekonsole
  7. Spieletest
  8. Xbox
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  2. Völkel Mikroelektronik GmbH, Münster (Nordrhein-Westfalen)
  3. Bertrandt Services GmbH, Köln
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige