Abo
23.12.2017 / 09:00

Video

Wochenrückblick KW 51 2017

Im Golem.de-Wochenrückblick für die Woche vom 16. bis zum 22. Dezember 2017 geben wir einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in der IT- und Technikwelt.

Wochenrückblick KW 51 2017

Video: Wochenrückblick KW 51 2017 (4:08)

Kaufberatung: CPU & Grafikkarte

  [Anmod] Wir haben zum Jahresende unsere Empfehlungen für Grafikkarten und Prozessoren zusammengestellt, der Fokus liegt auf selbst gebauten Spiele-PCs und Workstations.  

[Bericht] Wer es günstig möchte, setzt auf einen aktuellen Pentium-Chip wie den G4560. Der hat zwei Kerne mit Hyperthreading und kostet 60 Euro. Das Schnellste vom Schnellen hingegen ist AMDs Threadripper für 1.000 Euro: Der 1950X hat 16 Kerne und eignet sich für 4K-Videoschnitt. Als Einsteiger-Grafikkarte empfiehlt sich Nvidias Geforce GT 1030 für unter 100 Euro: Die reicht für 1080p-Gaming bei mittleren Details und braucht nur 30 Watt. Wer in 4K spielen möchte, greift zur Geforce GTX 1080 Ti für gut 700 Euro.

)   Mailfreie Zeit  

Der Porsche-Betriebsratschef fordert, dass dienstliche E-Mails , die ab 19 Uhr eingehen, grundsätzlich gelöscht werden - zur Vermeidung von Überstunden und Stress. Bislang werden bei dem Autobauer die E-Mails vom Abend und vom Wochenende erst am nächsten Morgen angezeigt.

Schnelle Kapsel

Rekord in der Röhre: Das US-Unternehmen Hyperloop One hat eine neue Bestmarke mit seiner Kapsel erzielt. Diese sauste mit einer Geschwindigkeit von knapp 387 km/h durch die Teströhre im US-Bundesstaat Nevada.

Rasanter Internet-Zugang  

[Anmod] Pünktlich zum Fahrplanwechsel hat die Deutsche Bahn das letzte Teilstück der Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München freigegeben, wir sind probegefahren - und waren begeistert.  

[Bericht] Mit dem weitgehenden Abschluss des Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 8 gibt es einen Grund weniger, zwischen München und Berlin mit dem Flugzeug zu pendeln. Die Fahrzeit liegt auf der Strecke bei vier bis viereinhalb Stunden. Lästige Fahrten zum Flughafen, Sicherheitschecks und Boardingzeiten entfallen – wir steigen ein und können direkt loslegen und locker dreieinhalb Stunden arbeiten. Platz ist selbst für größere Notebooks. Besonders gut gefällt uns die Mobilfunkanbindung: Die Neubaustrecken bieten hohe LTE-Datenraten. Nur das kostenlose WLAN der Züge wird ein bisschen zu früh gedrosselt.

 Neue Kryptowährung

  Der Erfinder von Whatsapps Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Moxie Marlinspike, arbeitet an einer Kryptowährung. Die soll mit Problemen von Bitcoin aufräumen und vor allem einfach zu benutzen sein. So sollen Nutzer MobileCoins einfach per Whatsapp versenden können.

Squadron 42  

Cloud Imperium Games hat sich erstmals zu den Systemanforderungen von Squadron 42 geäußert, der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen. Minimal werden 16 GByte RAM gefordert, das Weltraum-Epos sollte zudem auf einer SSD installiert werden.

Facebook vs. Kartellamt  

Kartellamtschef Andreas Mundt hat Facebook als marktbeherrschend und das Sammeln und Verwerten von Daten aus Drittquellen als missbräuchlich bezeichnet. Grund: Das Unternehmen mache die Nutzung des sozialen Netzwerks davon abhängig, dass es unbegrenzt jegliche Art von Nutzerdaten aus Drittquellen sammeln und mit dem Facebook-Konto zusammenführen dürfe. Facebook beteuert, sich an die Gesetze zu halten.  

  Apple reduziert Akkuleistung

  Apple hat zugegeben, dass bei iPhones mit älteren Akkus die Leistung verringert wird. Grund sind Leistungsspitzen, die ein plötzliches Herunterfahren verhindern sollen. Wird ein neuer Akku eingebaut, soll das Smartphone wieder so schnell wie vorher sein.

TLS 1.3 blockiert

  [Anmod] Jetzt nennt Google erstmals Schuldige: Die neue Version 1.3 des Verschlüsselungsprotokolls TLS wird offenbar von Produkten ganz bestimmter Hersteller blockiert.  

[Bericht] Daten aus Googles letzten Browser-Erhebungen zeigen, dass vor allem eine weit verbreitete Firewall von Cisco sowie Canons Drucker der Pixma-Serie mit dem neuen TLS Probleme haben. Während Ciscos Firewall beim Weiterleiten des verschlüsselten Traffics schlampt, macht bei Canons Druckern der von der NSA einst absichtlich geschwächte Zufallszahlengenerator Dual EC DRBG Probleme. Ob es für die betroffenen Geräte Firmwareupdates geben wird, ist unbekannt. Eigentlich hätte das neue TLS schon längt verabschiedet sein sollen, weil es aber immer wieder Probleme mit Legacy-Hardware und -Software gibt, zögern die Browseranbieter noch.  

Rakete startbereit

  Sie ist endlich da: Die neue Schwerlastrakete von SpaceX ist auf dem Startplatz Cape Canaveral in Florida eingetroffen und für erste Tests bereit. Die Rakete soll erstmals Anfang kommenden Jahres starten und dabei Elon Musks Tesla Roadster in den Weltraum mitnehmen. Der Erstflug war ursprünglich für 2013 geplant.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Themen

  1. Golem-Wochenrückblick
Anzeige
Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn, Berlin
  4. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de