Abo
04.11.2010 / 10:22

Video

Intels Xeon 5500 hilft Dreamworks bei den Animationsfilmen (Herstellervideo)

Intel's Xeon-5500-Prozessor-Serie hilft Dreamworks bei der Arbeit in der Postproduktion zum Film "How to Train Your Dragon". Komplexe Storys und Charaktere mit Fell, Schuppen, Lichtwechsel und komplexen Strukturen erfordern immer mehr Rechenleistung. Der Dreamworks-Film kam in Deutschland unter dem Namen "Drachenzähmen leicht gemacht" in die Kinos.

Intels Xeon 5500 hilft Dreamworks bei den Animationsfilmen (Herstellervideo)

Video: Intels Xeon 5500 hilft Dreamworks bei den Animationsfilmen (Herstellervideo) (4:35)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Dreamworks Katzenberg: Filmpreise werden abhängig von der Displaygröße

  2. Xeon E3-1200 v6: Intel aktualisiert seine Server-CPUs mit Kaby Lake

Verwandte Themen

  1. Intel
  2. PC-Hardware
  3. Prozessor
  4. Xeon
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Faber-Castell Aktiengesellschaft, Stein (bei Nürnberg)
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige