Abo
04.11.2010 / 10:22

Video

Intels Xeon 5500 hilft Dreamworks bei den Animationsfilmen (Herstellervideo)

Intel's Xeon-5500-Prozessor-Serie hilft Dreamworks bei der Arbeit in der Postproduktion zum Film "How to Train Your Dragon". Komplexe Storys und Charaktere mit Fell, Schuppen, Lichtwechsel und komplexen Strukturen erfordern immer mehr Rechenleistung. Der Dreamworks-Film kam in Deutschland unter dem Namen "Drachenzähmen leicht gemacht" in die Kinos.

Intels Xeon 5500 hilft Dreamworks bei den Animationsfilmen (Herstellervideo)

Video: Intels Xeon 5500 hilft Dreamworks bei den Animationsfilmen (Herstellervideo) (4:35)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Filmkritik Ghost in the Shell: Wenig Geist in schöner Hülle

  2. Asus Rog GL503 und GL703: Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

Verwandte Themen

  1. Intel
  2. PC-Hardware
  3. Prozessor
  4. Xeon
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige