Abo
30.09.2017 / 09:00

Video

Wochenrückblick KW 39 2017

Im Golem.de-Wochenrückblick für die Woche vom 23. bis zum 29. September 2017 geben wir einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in der IT- und Technikwelt.

Wochenrückblick KW 39 2017

Video: Wochenrückblick KW 39 2017 (5:36)

Auf nach Jamaika

Nach der Bundestagswahl könnte es erstmals eine Koalition zwischen Union, Grünen und FDP auf Bundesebene geben. Für die Netzpolitik wäre die sogenannte Jamaika-Koalition nicht das Schlechteste. Grüne und Liberale messen der Digitalisierung große Bedeutung zu. Beide wollen den Bundesanteil an der Deutschen Telekom verkaufen, um damit den Glasfaserausbau zu finanzieren.

Zudem lehnen beide Parteien die zunehmende Überwachung der Bürger durch Vorratsdatenspeicherung und Gesichtserkennung ab. Es wird bereits spekuliert, dass die FDP ein Superministerium für Bildung, Technologie und Digitales führen könnte. Netzpolitische Expertise ist im neuen Bundestag gut vorhanden. Fast alle Netzpolitiker der beiden früheren Wahlperioden haben den Wiedereinzug geschafft.

Noch mehr Alexa

[Anmod.] Mehr Alexa geht kaum noch: Amazon neue Echo-Geräte mit seinem Sprachassistenten vorgestellt. Drei neue Modelle kommen noch dieses Jahr und Anfang kommenden Jahres folgen zwei weitere.

[Bericht] Der normale Echo-Lautsprecher wird kompakter und wird vom Echo Plus ergänzt, der mit einem Zigbee-kompatiblen Smart-Home-Hub versehen ist. Der Echo Show kommt endlich nach Deutschland. Das Gerät hat als Besonderheit ein Display. Anfang 2018 folgt der Echo Spot, der ebenfalls ein kleines, kreisrundes Display hat und damit an einen Radiowecker erinnert. Ganz klar ist die Botschaft von Amazon, dass der Sprachassistent Alexa für das Unternehmen zu einem ganz zentralen Produkt geworden ist.

iPhone 8 im Test

Apples neues iPhone 8 Plus hat in unserem Test gut abgeschnitten - ob das Gerät aber jemals wirklichen Erfolg haben wird, ist fraglich. Mit dem iPhone X bringt Apple selbst ein Konkurrenzgerät auf den Markt, das attraktiver ist. Vielleicht funktioniert das 8 Plus aber über den etwas niedrigeren Preis.

Deloitte gehackt

Die Beratungsfirma Deloitte ist Opfer eines Hackerangriffes geworden. Wohl über mehrere Wochen konnten Angreifer auf zahlreiche E-Mails von Kunden zugreifen; Grund waren schlechte Sicherheitsvorkehrungen. Sicherheitsforscher fanden zahlreiche Deloitte-Systeme mit offenen Ports im Internet.

18-Kerner im Test

[Anmod] Wir haben diese Woche den bisher schnellsten und teuersten Desktop-Prozessor getestet: Den Core i9-7980XE.

[Bericht] Der neue Intel-Chip hat 18 Kerne und damit zwei mehr als AMDs Threadripper 1950X. In Anwendungen wie Blender rechnet die CPU daher auch etwas flotter als die Konkurrenz, im Mittel sind es aber kaum mehr als zehn Prozent Vorsprung. Mit 2.000 Euro kostet der Core i9-7980XE jedoch rund doppelt so viel wie der Threadripper, weshalb Käufer gut abwägen sollten, ob ihnen die Zeitersparnis den Aufpreis wert ist.

Kalaschnikow schwebt

Das russische Rüstungsunternehmen Kalaschnikow hat ein Hoverbike vorgestellt. Mit dem Fluggerät, das von 16 Rotoren angetrieben wird, kann eine Person abheben. der Prototyp ist dieser Tage erstmals geflogen. Anlass war der Besuch Chefs des Rüstungskonzern Rostec, dem Kalaschnikow zu großen Teilen gehört.

Privater Schlüssel öffentlich

Ein Mitarbeiter von Adobe hat versehentlich den privaten PGP-Schlüssel des Sicherheitsteams des Unternehmens veröffentlicht. Damit könnten abgefangene E-Mails entschlüsselt werden, wenn kein starkes Passwort verwendet wurde. Mittlerweile ist der Schlüssel ausgetauscht.

Putzige Retro-Konsole

[Anmod] Die Spieleauswahl ist erstklassig, das Design putzig und praktisch und im Preis von 100 Euro sind sogar gleich 2 Controller enthalten: Nintendo macht mit dem SNES Classic Mini vieles richtig, wie wir im Test festgestellt haben.

[Bericht] Auch bei der Software gibt es mit den Rahmen und der Rückspulfunktion nette Weiterentwicklungen. In punkto Emulation schlampen die Japaner aber erneut. So kommt es bei Soundeffekten wie bereits beim NES Classic Mini zu Verzögerungen, beispielsweise beim Strampeln von Yoshi in Yoshi's Island. Auch das andere Super-FX-Chip-Spiel Starfox läuft mal schneller, mal langsamer als mit der Originalhardware. Für die meisten Spieler dürfte die Emulationsqualität dennoch ausreichend sein. Die unverbindliche Preisempfehlung ist die Konsole jedenfalls wert, sofern man sie im Handel finden kann.

Twitter wird geschwätzig

Für Twitter-Verhältnisse sind 280 Zeichen fast schon ein Roman - bislang können Beiträge dort ohne Tricks nur 140 Zeichen lang sein. Derzeit testet der Kurznachrichtendienst ein längeres Format. Trotz Kritik und Spott von Nutzern scheint es Anhänger zu finden: Lang-Tweets sind schon recht weit verbreitet in der Timeline.

Telekom unter Druck

Durch ihren radikalen Vectoring-Kurs verliert die Telekom in München, Hamburg und Köln immer mehr Kunden an die Glasfaserbetreiber der Stadtwerke. In Ballungszentren soll ihr Marktanteil auf Werte zwischen 18 und 30 Prozent gefallen. Gegenüber 1&1 hat die Telekom eine einstweilige Verfügung durchgesetzt. Der Konkurrent darf wegen Irreführung vorerst nicht mehr mit dem Slogan "Das beste Netz gibt's bei 1&1" werben, hat aber Widerspruch eingelegt.

Neue Trek-Serie

[Anmod.] Klingonen sind gruseliger, Lens Flares immer noch in und die Geschichte hat Potenzial: Die ersten beiden Folgen von Star Trek Discovery sind ausgestrahlt worden.

Die neue Serie spielt rund zehn Jahre vor der originalen Star-Trek-Serie und versucht, Altbekanntes mit Neuem zu mischen. Die Bildsprache orientiert sich an den beiden neueren Star-Trek-Filmen und ist entsprechend gewaltig. Die Klingonen wurden neu erschaffen und mit Commander Michael steht ein interessanter Charakter im Mittelpunkt. Die Effekte und Kostüme sind toll, die im Piloten angedeutete Handlung macht Lust auf mehr. Jeden Montag gibt es eine neue Folge der Serie auf Netflix.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Themen

  1. Golem-Wochenrückblick
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  4. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige