Abo

Video: Hitchbot auf Deutschlandtour - Bericht

Der trampende Roboter Hitchbot besuchte auf seiner Deutschlandtour auch Berlin.

Video veröffentlicht am
Hitchbot auf Deutschlandtour - Bericht

Der Hitchbot ist am Mittwoch in Berlin angekommen. Vor dem Reichstag saß der Roboter am Vormittag zwischen all den anderen Besuchern und ließ sich geduldig fotografieren und filmen.
Der Hitchbot ist als Kunstprojekt entstanden und soll zeigen, ob Roboter Menschen vertrauen können. Dazu haben die Wissenschaftler ihn auf eine 6000 Kilometer lange Reise per Anhalter durch Kanada geschickt.
Da der Roboter nur den Daumen hochhalten und sich ansonsten nicht bewegen kann, ist er auf Hilfe angewiesen und muss deshalb besonders sympathisch wirken - was sich auch vor dem Reichstag zeigte. Berührungsängste gab es nicht.
Der Hitchbot bekam sogar einen Abschiedsgruß tätowiert. Zunächst war er allerdings nicht auf eine Mitfahrgelegenheit angewiesen - die ProSieben-Sendung Galileo nahm ihn in ihrem Wagen mit.
Die Sendung begleitet den Roboter bis zum 22. Februar auf seiner Tour durch Deutschland. Unter anderem stehen noch Sylt und Görlitz auf seinem Tourplan.
Im Netz kann die komplette Route verfolgt werden.

Folgen Sie uns