29.05.2013 / 14:49

Video

Matthew Garrett beim Linuxtag 2013 - Interview

Malware wie Keylogger und Bootkits lassen sich mit Secure Boot aussperren, was für Freiheit sorgt, sagt Kernel-Entwickler Matthew Garrett. Warum er Google kritisiert und welche Probleme unter Linux noch mit UEFI bestehen, erzählte der Entwickler Golem.de im Interview.

 

Video: Matthew Garrett beim Linuxtag 2013 - Interview (5:26)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Freies Betriebssystem: Haiku-Entwickler diskutieren Kernel-Wechsel

  2. Matthew Garrett: Eigene Schlüssel für Android-ROMs

  3. UEFI: Kexec bereitet Secure Boot weiter Probleme

  4. Linux-Distribution: Slackware 14.1 bringt Uefi-Unterstützung

  5. Linux: Bios-Bugs verhindern 32-Bit-UEFI-Unterstützung

Verwandte Themen

  1. Interview
  2. Linux
  3. Linux-Kernel
  4. Open Source
  5. UEFI
Anzeige
Anzeige