26.06.2012 / 15:48

Video

Firefox 14 für Android ausprobiert

Firefox 14 für Android steht ab sofort über Google Play zum Download bereit. Wir haben den mobilen Browser ausprobiert.

Firefox 14 für Android ausprobiert

Video: Firefox 14 für Android ausprobiert (0:53)

Mozilla hat Firefox 14 für Android grundlegend überarbeitet und mit einem nativen User Interface versehen. Dadurch startet der Browser nun deutlich schneller und kommt mit weniger Speicher aus. Dank GPU-Beschleunigung zeigt der Browser Webseiten schnell an.

Der sogenannte Awesomescreen soll die Eingabe von URLs und Suchanfragen durch passende Vorschläge beschleunigen. Nach der Eingabe von Javascript können Nutzer so beispielsweise direkt auf den Wikipedia-Eintrag wechseln.

Links oben zeigt Firefox die Zahl der offenen Tabs. Dahinter verbirgt sich eine Liste mit Vorschaubildern auf die derzeit offenen Tabs.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Firefox 14 für Android Beta: Mozillas Browser wird schneller und unterstützt Plugins

  2. Mozilla: Beta von Firefox 20 für Android veröffentlicht

  3. Ericsson: Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

  4. Mozilla: Firefox 14 nun auch für den Desktop

  5. Mozilla-Entwickler: Experimentelles Firefox-UI in HTML

Verwandte Themen

  1. Android
  2. Browser
  3. Fennec
  4. Firefox
  5. Open Source
  6. Smartphone-Entwicklung
Anzeige
Anzeige