26.02.2013 / 16:35

Video

Yotaphone - Hands on (MWC 2013)

Yota Device zeigt auf dem Mobile World Congress die aktuelle Version des Yotaphone, welches sich durch zwei Displays auszeichnet: ein klassisches auf der Vorder- und ein E-Ink-Display auf der Rückseite.

 

Video: Yotaphone - Hands on (MWC 2013) (1:13)

Das Yotaphone ist ein Android-Smartphone mit jeweils einem Display auf der Vorder- und einem auf der Rückseite. Das Display auf der Rückseite arbeitet mit der von zahlreichen E-Book-Readern bekannten E-Paper-Technologie, hat aber keine Touch-Funktion.

Per horizontalem Wisch mit zwei Fingern kann jeder Bildschirminhalt des Frontdisplays wie ein Screenshot auf das E-Paper-Display gespiegelt werden und bleibt dort, selbst wenn der Nutzer das vordere Display für eine andere Anwendung benutzt oder ausschaltet. Zusätzlich gibt es optimierte, dynamische Apps, die auf dem E-Paper-Display wechselnde Informationen anzeigen. So kann der Nutzer über neue Nachrichten oder das Wetter informiert werden oder E-Books lesen.

Außer einem Einschalter und einer Lautstärkewippe hat das Yotaphone keine Knöpfe. Um in Menüs zurückzunavigieren oder zum Hauptbildschirm zurückzukehren, werden unterhalb des Frontbildschirms Wischgesten ausgeführt, die an WebOS-Smartphones erinnern. Auch unter dem E-Paper-Display befindet sich ein solcher Gestenbereich. Damit konnten wir zum Beispiel bequem Buchseiten umblättern.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Hands on Yotaphone 2: Doppeldisplay-Smartphone mit Touchscreen-EPD

  2. EPD-Smartphone: Erste Händler haben Yotaphone im Sortiment

  3. Yotaphone: Smartphone mit zweitem E-Paper-Dislay für 500 Euro

  4. Yotaphone: Android-Smartphone mit zweitem E-Ink-Display kommt später

  5. Highway Signs: Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

Verwandte Themen

  1. Android
  2. Android-Handy
  3. Handy
  4. Mobil
  5. MWC2013
  6. Smartphone
  7. Yotaphone
Anzeige
Anzeige