Abo
21.06.2012 / 12:02

Video

X-Plane 10 auf dem Macbook Pro Retina

X-Plane 10 auf dem Macbook Pro Retina macht Spaß, da der Detailreichtum durch das hochauflösende Display voll zur Geltung kommt. Der Nutzer muss dafür auch Bildraten unter 25 Bilder in Kauf nehmen.

X-Plane 10 auf dem Macbook Pro Retina

Video: X-Plane 10 auf dem Macbook Pro Retina (2:22)

Sprechtext

X-Plane 10 auf dem Macbook Pro mit Retina-Display.

Bei einer Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixeln wirkt die Landschaft im Flugsimulator X-Plane 10 außergewöhnlich detailliert. Selbst Einzelheiten am Boden sind aus großer Entfernung noch gut sichtbar.

Vor allem bei Nachtansichten machen sich die Vorteile der vielen Pixel bemerkbar. Die Flughafenbefeuerung ist von sehr weit weg sehr genau zu erkennen. Einzelne Leuchten sind noch mit bloßem Auge unterscheidbar.

Durch die hohe Auflösung - und wegen fehlender Anpassung von X-Plane 10 an das Retina-Display - sind die Anzeigen allerdings sehr klein. Auch die Bedienung der Menüs wird so erschwert.

Im Gegensatz zu anderen Texturen wirken die im Cockpit verwaschen. Sie sind für eine gröbere Darstellung optimiert. Alles in allem macht das Spielen auf dem Macbook Pro mit Retina-Display Spaß, auch wenn die Darstellung des Flugsimulators nicht ganz flüssig ist.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

iLoveApple 03. Jul 2012

Evtl. sollte jmd dann X-Plane 10 auf nem Rechner mit einer anständigen Grafiklösung...


Verwandte Artikel

  1. Kurztest auf dem Retina-Display: X-Plane 10 mit 2.880 x 1.800 Pixeln

  2. Flugsimulator: Die Hälfte der X-Plane-Spieler sind Mausschubser

  3. Flightgear 3.6 fällt aus: Neues Release-Konzept gegen Entwicklungsprobleme

Verwandte Themen

  1. Flugsimulator
  2. Games
  3. Simulationsspiel
  4. X-Plane
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. S-KREDITPARTNER GMBH, Berlin
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Deutschland
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Willy Bogner GmbH & Co. KGaA, München

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige