Abo
21.01.2016 / 09:00

Video

Eve Valkyrie Alpha mit Oculus Rift Dev Kit 2 angespielt

Wir spielen die Alpha von Eve Valkyrie auf einem Oculus Rift Dev Kit 2. Das Testsystem besteht aus einer Radeon R9 Nano @ 1,05 GHz (+50 % PT), 16 GByte DDR4, einem Core i7-6700K und Windows 10 x64. Die Grafik ist auf Epic gestellt, den höchsten von vier Modi.

Eve Valkyrie Alpha mit Oculus Rift Dev Kit 2 angespielt

Video: Eve Valkyrie Alpha mit Oculus Rift Dev Kit 2 angespielt (2:43)

Oculus Rift aufsetzen und einsteigen: Eve Valkyrie macht uns zum Kampfpilot in einer virtuellen Zukunftsrealität, wir haben Alpha-Version mit einem Dev Kit 2 ausprobiert. Neueinsteiger sollten zuerst die einzige verfügbare Trainingsmission absolvieren. Die erklärt die Steuerung des Raumschiffs inklusive Waffensystemen - das ist wichtig für den Combat Modus.

Dort spielen wir selten Capture the Flag und meist Team-Deathmatch, acht gegen acht. Das Tolle: Abgesehen vom Match-Status und der Schubdüse verzichtet Eve Valkyrie auf Bildschirmanzeigen. Wir erkennen stattdessen am Cockpit unseres Schiffes woher Schüsse kommen und wie stark die Beschädigungen sind. Zwar ist Eve Valkyrie nicht mehr ganz so schnell wie früher, aber immer noch flott.

Ständig kreisen wir um Gegner, feuern Laser oder aufschaltende Raketen und weichen aus. Das Spiel läuft meist flüssig, ruckelt aber bei vielen Explosionen aber spürbar. Dennoch: Schon die Alpha macht viel Spaß, wir freuen uns auf das fertige Spiel und die Consumer-Version des Oculus Rift.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Sea 26. Jan 2016

Nur mit dem Flashplayer. Mit HTML5 klappt es

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Eve Valkyrie angespielt: Ein Walkürenritt mit der Alpha

  2. Xbox Scorpio: Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

Verwandte Themen

  1. Eve Valkyrie
  2. Games
  3. Oculus Rift
  4. Spieletest
  5. VR
Anzeige