28.03.2013 / 00:00

Video

The Last of Us - Vorschau (28.03.2013)

Das Survivaladventure The Last of Us von Naughty Dog soll ein Schwanengesang für die Playstation 3 werden. Das Projekt nutzt die gleiche Grafikengine wie Uncharted, macht aber nicht nur technisch etwas her.

 

Video: The Last of Us - Vorschau (28.03.2013) (1:52)

Sprechtext

Die Welt liegt in Schutt und Asche - zerstört von Bakterienmutationen. In den verfallenen Städten kämpft der Spieler in The Last of Us als der stämmige Joel ums Überleben. Ihm zur Seite steht die junge Ellie und gelegentlich eine kampfstarke Frau namens Tess.

Das Spiel entsteht bei Naughty Dog, das vor allem für die Uncharted-Serie bekannt ist. Beim Anspielen hat sich The Last of Us als ähnlich zugänglicher und toll animierter Survival-Trip erwiesen - allerdings mit wesentlich düstererer Stimmung als in den Abenteuern von Nathan Drake.

Einfach eine Knarre in die Hand zu nehmen und Gegnertypen wie den Clicker mit wenigen Schüssen auszuschalten, funktioniert hier aber nur selten. Zum einen, weil die Mutanten extrem viel einstecken können, zum anderen, weil es in der zerstörten Welt viel zu wenig Munition gibt.

Statt auf unkomplizierte Ballerei hat Golem.de auf eine Mischung aus Schleichen, Ablenken und heftigen Kämpfen gesetzt. Ellie und Tess folgen meistens erst, wenn das Gebiet gesichert ist.

Wichtig ist auch das Ressourcensystem. Der Spieler kann aus gesammelten Gegenständen wie Scherenklingen, Bandagen und Eisenrohren neue Waffen bauen. Die braucht er, denn selbst ein scheinbar stabiler Baseballschläger übersteht nur wenige Kämpfe...

Wer sich gerne Zeit zum Erkunden lässt, langsam vorgeht, taktisch orientierte Kämpfe mag und Wert auf gute Geschichten legt, sollte The Last of Us im Auge behalten.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

divStar 01. Apr 2013

Ich vermute mal stark, dass gemeint war, dass es viele Vorgehen gibt und Golem sich eben...

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. The Last of Us: Remastered-Version schafft die Million

  2. Test The Last of Us Remastered: Endzeit in 60 fps

  3. Smartwatches: Android Wear emanzipiert sich ein wenig von Smartphones

  4. Palmer Luckey: "30 fps sind keine Designentscheidung, sondern Versagen"

Verwandte Themen

  1. Games
  2. Sony
  3. Spieletest
  4. The Last of Us
Anzeige
Anzeige